Die Macht der Verhandlung - Verhandlungsstrategie im Projektalltag

 

Jutta Portner

 

Herbert Thaler

Referenten:

Jutta Portner

Jutta Portner ist Gründerin und Geschäftsführerin von C-TO: BE | THE COACHING COMPANY und spezialisiert auf Verhandlungsführung. 2008 nahm sie am Program on Negotiation der HARVARD University an einer Ausbildung zum HARVARD Negotiation Trainer teil. Sie ist Autorin von „Besser verhandeln. Das Trainingsbuch“ GABAL Verlag, 2010, 5. Auflage und von „Flexibel verhandeln. Die vier Fälle der NEGO-Strategie“, GABAL Verlag, 2017, 1. Auflage.

Sie trainiert für internationale Unternehmen wie DAIMLER AG, Volkswagen AG, Airbus Group SE, Procter&Gamble GmbH, BASF SE. Als Verhandlungsexpertin ist sie in den Bereichen Verhandlungsberatung, Ghost Negotiation, Verhandlungs-coaching und Verhandlungstraining tätig.

Seit der Gründung WomeninIP im Jahr 2011 unterstützt sie das Netzwerk für Frauen im gewerblichen Rechtsschutz zur Steigerung von Verhandlungskompetenzen.

Jutta Portner hat drei Söhne und lebt in Ambach am Starnberger See.

Kontakt:
Jutta Portner
Seeuferstraße 59
82541 Ambach

Telefon +49 8177 99 85 458
Fax +49 8177 99 85 459

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.c-to-be.de

 

Herbert Thaler

RAINER & BERATER | VERHANDLUNGSMANAGEMENT | BERUFLICHE ENTWICKLUNG

  • General Manager, UPM, Steyrermühl
  • Sales Manager, UPM, Steyrermühl
  • Project Specialist, UPM, Lahti
  • Sales Representative, UPM Steyrermühl
  • Studium Holztechnik- und Holzwirtschaft, FH Kuchl, Kuchl bei Salzburg

TRAINER UND BERATERQUALIFIKATION

  • NLP Practitioner
  • NLP Master und NLP Trainer in Ausbildung (Abschluss September 2018)
  • Zahlreiche Verhandlungs- und Managementausbildungen bzw. Seminare

THEMENSCHWERPUNKTE

  • Projektmanagement
  • Verhandlungsführung
  • Optimierung von Verhandlungsprozessen
  • Einkaufs- und Vertriebsoptimierung


Kontakt:

www.c-to-be.de

Inhalt:

Die Zeit sitzt im Nacken, der Rahmen ist eng gesteckt, Sie haben keine disziplinarische Autorität und wollen Ihr Projekt qualitativ hochwertig zum Abschluss bringen? Wie Sie in Projekten Interessenskonflikte lösen, hat einen essentiellen Einfluss auf die Nachhaltigkeit Ihrer Ergebnisse. Im Projektalltag verhandeln wir mit Menschen nicht mit Fakten. Doch nicht jede Verhandlung ist gleich. Es gibt eine ganze Reihe an typischen Stolpersteinen, über die wir stürzen können.

In diesem Workshop werden Sie mit den vier Fällen der NEGO-Strategie vertraut gemacht. Anschaulich spielen wir die vier Situationen des flexiblen Verhandelns im Projektgeschäft durch:

  • FREUND trifft FREUND - Wie Sie verhandeln, wenn beide Seiten kooperieren
  • FREUND trifft FEIND - Wie Sie aus einer schwachen Position heraus verhandeln
  • FEIND trifft FREUND - Wie Sie die Verhandlungsmacht zu Ihren Gunsten nutzen können
  • FEIND trifft FEIND - Wie Sie sich verhalten, wenn die Verhandlung schmutzig wird und zu eskalieren droht

Der professionelle Projektmanager spielt auf einer großen Klaviatur, kennt die passenden Werkzeuge und vermeidet so typische Stolperfallen beim Verhandeln.

Folgende zwei Fragestellungen werden im Themencafé bearbeitet:

  1. Wie verhalte ich mich, wenn ich als Projektmanager wenig Verhandlungsmacht habe?
  2. Was sind typische Stolpersteine beim Verhandeln im Projektalltag und gehe ich professionell damit um?

 

Fragestellungen für das Themencafe:

Frage 1:
Wie verhalte ich mich, wenn ich als Projektmanager wenige Verhandlungsmacht habe?

Frage 2:
Was sind typische Stolpersteine im Verhandeln im Projektalltag?

©2019 pm-forum-augsburg

Search