Projektmanagement mit Improvisation

Referent:

Prof. Dr. Fritz Böhle ist Soziologe. Er leitet die Forschungseinheit für Sozioökonomie der Arbeits-und Berufswelt an der Uni Augsburg und ist Vorsitzender des Vorstands des ISF-München. Er forscht seit über 40 Jahren zu Entwicklungen von Arbeit und Organisation in Produktion und Dienstleistungen. Ein Schwerpunkt ist der Umgang mit Ungewissheit.
Prof. Böhle hat mit Kollegen unterschiedlicher Disziplinen das Konzept des subjektivierenden Handelns entwickelt womit vor allem der besondere Wert des Erfahrungs-wissens und Gespürs bei der Lösung von Problemen begründet wird.
Er ist Mit-Herausgeber des Hand-buches für Arbeitssoziologie, Referent, Mitglied der GPM-Fachgruppe „Perspektiven der Projektarbeit“ und Autor.    

Inhalt:

Prof. Böhle stellt neue wissenschaftliche Erkenntnisse zum erfolgreichen Umgang mit Ungewissheit in Projekten vor und demonstriert dies mit einer musikalischen Improvisation am Piano.
Mit Gespür wahrzunehmen, bildhaft und assoziativ zu denken sowie Ziele und Lösungswege auf dem Wege praktischen Tuns zu erkunden erweisen sich als besondere berufliche Kompetenzen, die gelernt werden können und müssen.
Für die erfolgreiche Bewältigung von Komplexität und Ungewissheit in Projekten sind diese Kompetenzen, die bisher in der Arbeitswelt wenig beachtet werden, notwendig. Das planmäßig-rationale Handeln muss erweitert werden.
Notwendig werden(auch) die Fähigkeit mit Gespür wahrzunehmen, bildhaft und assoziativ zu denken sowie Ziele und Lösungswege explorativ auf dem Wege des praktischen Tuns zu erkunden.

Anschrift

ZWW - PATRIZIA Forum
Universitätsstraße 12 & 16
86159 Augsburg

Te­le­fon: +49 (821) 598-4722
Te­le­fax: +49 (821) 598-4720

E-Mail: info@pm-forum-augsburg.de

 

Veranstaltungen

©2017 pm-forum-augsburg

Search